Eine Datenklasse ist ein abstraktes Modell für eine Reihe ähnlicher Datenobjekte. Die Klasse beschreibt die Attribute (Eigenschaften) dieser Objekte.
Für das TrUSD-Projekt sind insbesondere Datenklassen relevant, die entweder aus Datenschutzgründen schützenswert sind oder einen Informationsbedarf der Stakeholder befriedigen können.

Beziehungen:

  • kann die Oberklasse einer anderen Datenklasse sein;
  • kann die Verfeinerung einer anderen Datenklasse sein;
  • kann in einem Aktivität erhoben oder verwendet werden;
  • kann von einem Datennutzungsbedarf benötigt werden.

Übersetzung: –

Synonyme:

Siehe auch:

Datenklasse