Data Mining umfasst alle statistischen Auswertungen großer Datenbestände (Big Data) mit dem Ziel, neues Wissen aus diesen Daten abzuleiten. Data Mining greift hierfür auf computergestützte Datenanalyse- und Entdeckungsalgorithmen zurück, die systematische und damit nicht zufällige Zusammenhänge und Trends identifizieren. Eine etablierte deutsche Übersetzung für den englischen Terminus Data Mining existiert bislang nicht. Vorgeschlagen werden in diesem Zusammenhang regelmäßig „Datenmustererkennung“ oder der umfassendere Begriff der „Wissensentdeckung in Datenbanken“ (vgl. Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) (2016): Gutachten zu Forschung, Innovation und Technischer Leistungsfähigkeit Deutschlands.). Data Mining ist das Durchsuchen von Daten, um Muster zu erkennen und Beziehungen zu bilden. Dies wird z. B. im Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management, CRM) verwendet, um nach Mustern im Benutzerverhalten zu suchen.
Im Kontext des Data Mining ist Art. 22 DSGVO (Automatisierte Entscheidungen, Profiling) zu beachten.

Übersetzung: -

Quelle: -

zurück zur Übersicht: Glossar

Data Mining