Privacy by Design bedeutet, dass der Daten­schutz bereits bei der Konzipierung und Entwicklung von Soft­ware und Hard­ware zur Daten­verarbeitung berücksichtigt wird. Durch benutzer­freundliche Voreinstellungen sollen dabei ausschließlich Daten erhoben werden, die für den jeweiligen Verarbeitungs­zweck erforderlich sind, um möglichst wenig in die Schutz­rechte der betroffenen Nutzer einzugreifen. Bei einem Vertrag mit einem Onlinehändler wären das etwa Name, Anschrift und Konto­verbindung.

Übersetzung: -

Quelle: TÜV Nord

zurück zur Übersicht: Glossar

Privacy by Design