Pseudonymisierung hat das Ziel, personenbezogene Daten derart zu verändern, dass die unmittelbare Kenntnis der vollen Identität der Betroffenen während solcher Verarbeitungs- und Nutzungsvorgänge ausgeschlossen ist. Ggf. kann über eine Referenzdatei der Personenbezug wieder hergestellt werden. Vgl. Erwägungsgrund 26 DSGVO.

Übersetzung: -

Quelle: -

zurück zur Übersicht: Glossar

Pseudonymisierung